TechniData unterstützt Initiative „Teams macht Schule“

Pressemitteilung

In Zeiten der Schulschließungen möchte TechniData helfen und engagiert sich für die Initiative „Teams macht Schule“. Die Idee: über die Collaboration-Plattform Microsoft Teams die Kommunikation weiter aufrecht zu erhalten und Teamarbeit zu ermöglichen.

 

 

Denn die Corana-Krise hat auch den Schul-Alltag verändert: In ganz Deutschland sind die Schulen für mehrere Wochen geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Diese Situation stellt Schüler und Lehrer vor große Herausforderungen.

 

Mit Microsoft Teams lässt sich digitaler Fernunterreicht einfach umsetzen. So können Schüler mit der Lösung zum Beispiel Arbeitsdokumente gemeinsam bearbeiten, an Meetings oder Unterrichtsstunden per Videokonferenz teilnehmen sowie Dokumente in der Cloud ablegen und für Lehrer zugänglich machen.

 

Als langjähriger Microsoft Partner will TechniData Schulen unterstützen, Teams schnell und unkompliziert zu nutzen, ehrenamtlich und kostenlos. Dabei spielt es keine Rolle, ob die jeweilige Schule bereits Erfahrungen mit Online-Unterricht hat, vielleicht schon Teams kennt oder das Thema Neuland für Sie ist.  Für TechniData steht das Helfen und ehrenamtliche Engagement im Vordergrund. Die Lizenzen werden von Microsoft für sechs Monate kostenlos zur Verfügung gestellt. TechniData erbringt alle Leistungen, die für die Einrichtung notwendig sind, ebenfalls kostenlos.

 

"Teams macht Schule" ist eine Hilfsinitiative, die vor dem Hintergrund der Schulschließungen im Rahmen der Maßnahmen gegen die schnelle Ausbreitung des Coronavirus ins Leben gerufen wurde und für die sich diverse Microsoft Partner und IT-Unternehmen engagieren. Weitere Details zur Initiative und nützliche Tipps zu Teams finden Sie unter teamsmachtschule.de